Tram-Cafe

TRAM-CAFE

Tatort: Maxvorstadt. Motiv: Hunger. Tatzeit: Mittags. Tatwaffe: Crepes.

Tathergang: R verließ das Office gegen 13 Uhr um das gegenüberliegende Tram-Cafe aufzusuchen. Bestellte dort von der „herzhaften“ Seite der Karte einen „Mexikaner“ (wobei er auf die Nachos verzichtete). Um 13:07 Uhr händigte ihm ein Mitarbeiter aus dem Inneren des Tram-Cafes heraus seinen „Mexikaner“ aus. R verschlang diesen sofort, lächelte zufrieden und begab sich – als wäre nichts passiert – wieder an die Arbeit.

Abschluss: Unfassbar leckere Greueltat – Wiederholung nicht auszuschließen. Achtung, der Esser befindet sich noch auf freiem Fuß…

CREPES ARE ALLRIDE,
R

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.