KONTRAST

Einen größeren und gravierenderen Unterschied als den deren von mir aufeinanderfolgend bereister Länder kann man sich wahrlich nur schwer vorstellen; aber natürlich „schlimmer“ geht immer.

Aber dennoch ist die aktuelle versus-Rechnung wirklich eine wilde und verlangt von Außenstehenden unter Garantie eine Menge an Vorstellungskraft – gerade im Bezug auf meine Person – hier einige Beispiele:

Einsamkeit vs. Tourimushochburg (trotz Nachsaison)

absolute Stille vs. Techno-Vollbeschallung im 20 Std. Rhythmus (PS: gut, dass es einen Rentner-Pool ohne Mucke gibt)

Wald und Berge vs. Strand und Meer

Wildnis vs. Hotelburgen

Bed & Breakfasf vs. Deluxe-400 Zimmer-Bunker

10 Grad / Regen (über den Schnee sehe ich mal hinweg) vs. 29 Grad und konstanter Sonnenschein

ständig auf Achse vs. fett und faul am Pool liegen

MTB vs. 2 Std. Gym und Strandläufe

Lachs oder Burger vs. „Internationales“ (Riesen-)Buffet

Bärenpanik vs. Angst vor Sonnenbrand

usw.

So oder eben so ähnlich dürfte diese Versus-Rechnung der Extreme aussehen, aber Hey, welcome to Ibiza. Aus diesem örtlichen Grund heraus, sind nun die Werte der rechten Seite der Rechnung nicht wirklich überraschend. Spannend hingegen ist, dass ich bis dato noch nicht jaulend wie ein geprügelter Hund davon gelaufen bin – denn eigentlich ist das gar nicht meine Welt. Ich bin zu 90% ein Befürworter ja wahrscheinlich sogar Verfechter der linken Rechnungsseite. Nature first würde mir wohl jeder attestieren; erst weeeeeeit danach käme all-inkl-Pauschalurlaub.

ABER im Moment ist es genau das, was ich nach 3 Wochen Kanada gebracht habe, abspannen statt planen wohin es morgen geht, am Pool liegen statt sich über das Bike ärgern, ein bisschen im Gym Alibisport betreiben, als den Körper weiter zu schinden, entspannt Schlaf tanken anstatt gerädert nach einem Parktag oder 400km Fahrt nieder zu sacken – das könnte ich jetzt ewig so weiterführen, aber der Grundgedanke und dass ich über diese nicht alltägliche Notlösung letzten Endes jetzt (überraschenderweise) gar nicht so unglücklich bin, ist glaube ich greifbar.

Ein relaxtes ALLRIDE

R

Nachtrag: In ganz Nordamerika und Kanada ist es ein relativ Leichtes kostenfreies und vorallem gutes WLan zu finden; kaum zurück in Europa tut sich diese Suche als echtes Problem auf. Warum wir wohl als die „alte Welt“ gelten? 

2 Gedanken zu “KONTRAST

  1. An sich teile ich Deine Meinung über Pauschalurlaub vs. Naturerlebnis, aber letztes Jahr war ich einfach eine Woche No-Brainer Urlaub machen auf Gran Canaria und genau dafür ist es gut. Wenig denken + Komfort = Entspannung. Well done 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.